Golfclub Gut Ising

 

Ein Platz für die Liebe zum Golf

Der Neun-Loch-Platz des Golf Clubs Gut Ising aus der architektonischen Feder des ehemaligen deutschen Meisters Thomas Himmel liegt eingebettet zwischen alten Alleebäumen und den angrenzenden Poloplätzen von Gut Ising. Von hier schweift der Blick des Golfers über die Silhouette des Dorfes Ising zu den umliegenden Gehölzen und weiter auf die nahe Alpenkette.

Der Platz bietet eine gelungene Mischung unterschiedlicher Golflöcher. Drei Wasserhindernisse stellen nicht nur eine spielerische Herausforderung dar, sondern sind auch optisch sehr reizvoll. Fünf Löcher führen über eher flaches Gelände und vier Löcher verlaufen hügelig, wobei das achte Loch (Par 5) mit einem Dogleg um eine wunderschöne und imposante Eiche mit 512 Meter vor allem Longhitter zur "Tigerline" verlockt. Die Grüns, durchschnittlich 400 Quadratmeter eng, erfordern präzise Annäherungsschläge. Überhaupt sollte Präzision großgeschrieben werden, denn teilweise eng angelegte Spielbahnen und angrenzende "Out-of-Bounds"-Flächen erlauben manchmal nur minimale Abweichungen von der Ideallinie. Vorübergehendes Wasser sorgt immer wieder für eine gelungene Abwechslung und verlangt nach strategisch klugem Spiel. Sehr ansprechend ist auch die großzügige Driving-Range, von der aus sich ein Blick auf die Alpen auftut.

Hunde sind auf dem Golfplatz an der Leine erlaubt, sofern Herrchen und Frauchen ein Säckchen für bestimmte Fälle mitführen. Die Hunde dürfen nicht aufs Grün und den Abschlag (gilt nicht bei Turnieren).
 

 
 

Ausdruck PDF

 

Scorekarte

 

Birdiebook